Nicky Fees kleiner Blog

Fanfiction ist auslaugend für Nicky

Heute habe ich beinahe den ganzen Tag an dieser Fanfiction-Story weitergeschrieben, die ich im ersten Eintrag erwähnt habe. Aber damit war es ja nicht genug - ich musste das auch noch abtippen, da ich ja meine Kurzgeschichten immer erst in den Block schreibe. Vorher habe ich mich nie für diese Angewohnheit selbst verflucht.
 
 (Foto: Mirko Arzt)
 
 
Und da ich gerade so im Fluss war, habe ich auch noch eine weitere Geschichte abgetippt. Es hat mich Stolz gemacht, dass ich in so kurzer Zeit gleich zwei Stück geschrieben habe, aber meine Finger schmerzen von der ungewohnten Bewegung. Nicht die auf den Tasten, das mache ich so gut wie jeden Tag - das Halten des Füllers und die Führung übers Papier.
 
Mit Kulis habe ich noch nie gern geschrieben, weil ich meine Schrift hinterher nicht mehr lesen konnte. Also musste der alte Füller herhalten, für den ich kaum noch Patronen hier habe. In den letzten zwei Tagen habe ich tatsächlich eine ganze Patrone verbraucht. Ganz so kurz, wie ich eigentlich wollte, ist die Fanfiction-Geschichte dann auch nicht geworden. Ganze 35 Buchseiten. Das muss man sich mal vorstellen. Und sie ist noch nicht mal komplett fertig, mir fehlt noch eine ganze Szene, die ich auf dem Block nicht zuendegedacht hatte.
 
Morgen will ich da nochmal drüber gehen, mir fehlt auch hier und da noch etwas Tiefe.  Wenn ich darüber nachdenke, wie viel es mir bedeuten würde, innerhalb von so kurzer Zeit 35 Seiten eines Romans zu schreiben, wird mir das Herz ganz schwer. Ich könnte es mal wieder versuchen. Wenn mir der Rücken nicht mehr wehtut vom stundenlangen sitzen.
 
Außerdem werde ich morgen Ödland III (Die Fabrik am Fluss) von Christoph Zachariae weiterlesen, das jetzt leider für meinen Schreibwahn pausieren musste. Aber es stört den lieben Chris nicht, hat er mir am Telefon verraten. Ich fliege durch die Kapitel, wie ich es auch bei den ersten beiden Büchern getan habe. Mir hat sein Stil schon immer gefallen.
 
Ich wünsche euch eine gute Nacht!
 
Eure Nicky

17.7.17 23:26

Letzte Einträge: Ein neuer Park, Mehr Blumen und so..., Books & more, Planänderung, Its been a while..., Was würde der Boss tun?

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pascale (18.7.17 19:25)
Ich hatte auch mal eine Phase, in der ich meine Texte / Gedichte auf einem Blatt handschriftlich vorgeschrieben habe. Heute tippe ich meine Gedanken gleich in eine Word-Vorlage.
Aber natürlich ist das Schreiben höchst individuell :-)
Viele Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen