Nicky Fees kleiner Blog

Es geht voran

In den letzten Tagen habe ich zwei weitere Kurzgeschichten für mein kleines feines Büchlein geschrieben und abgetippt. Seit heute Vormittag sitze ich jetzt an den Texten, die ich dringend noch überarbeiten muss, weil wie mehr als zehn Jahre alt sind. Aussortiert habe ich schon die, die ich nicht veröffentlichen möchte. Mein Schreibstil war damals, als ich noch ein Teenager war, natürlich ganz anders als heute.

 

Dabei möchte ich es halten wie bei meinem ersten Buch: Ich veränderte die Sätze nur, wenn es dringend notwenig ist, damit man auch die Entwicklung sieht, die ich in all den Jahren gemacht habe. Ob ich noch eine letzte Geschichte hinzufügen möchte, entscheide ich, wenn ich die älteren Texte fertig bearbeitet habe. Derzeit hat das Buch 185 Seiten. Ich möchte es gern innerhalb der nächsten ein oder zwei Monate veröffentlichen und freue mich schon sehr darauf, wie meine Leser reagieren werden.

 

Nebenbei arbeite ich bereits am Cover und der Rückseite, dem Klappentext und allem drumherum. Der Titel wird wohl "Exit" sein. Seid gespannt, wie ich es auch bin.

 

Eure Nicky

6 Kommentare 27.7.17 12:16, kommentieren

No More Light

"If they say

Who cares if one more light goes out
In the sky of a million stars
It flickers, flickers
Who cares when someone's time runs out
If a moment is all we are
Or quicker, quicker
Who cares if one more light goes out
Well I do"

(One More Light by Linkin Park)

 

Jeder meiner Freunde weiß, dass ich ein großer Linkin Park-Fan bin. Seit ich das Video zu "Numb" das erste Mal auf Viva gesehen hatte, war die Band nicht mehr aus meinem Herzen wegzudenken. Hauptsächlich lag das natürlich an der Stimme von Chester Bennington, in den ich mit 14 Jahren auch eine zeitlang sehr verliebt gewesen war. 

(Zeichnung von Nicky Fee)

 

Meteora war das Album, das mich von Linkin Park am meisten beeindruckt hatte und vor allem der Song "Easier To Run" hat mir oft geholfen, als es mir schlecht ging, ich vor scheinbar unüberwindbaren Hindernissen in meinem Leben stand.

 

Das erste Tattoo meines Lebens waren die Flammen an meinen Unterarmen, die von denen, die Chester hatte, inspiriert worden sind. Natürlich sind meine nicht so imposant wie seine gewesen waren, aber es ging mir dabei um den symbolischen Wert.  Es ging mir darum, dass die Texte dieser Band und vor allem Chesters Stimme in meinen eigenen Depressionen beigestanden hatten. Zu wissen, dass sich jetzt alles ändern wird, macht mein Herz taub.

 

Zwei Konzerte von Linkin Park durfte ich genießen, eins in Berlin in der O2-Arena 2010 und das zweite in Leipzig auf der Festwiese zu "Project Revolution" 2011. Und nicht nur das, damit verbunden waren auch zwei Meet & Greets.

(Meet & Greet O2 Arena Berlin 2010)

 

(Meet & Greet Festwiese Leipzig - Project Revolution 2011)

 

Leider habe ich nicht das Glück, bei solchen Treffen Worte zu finden, die ich sagen kann oder Fragen zu finden, die ich stellen möchte. Dementsprechend habe ich mich auch mit Chester nicht viel unterhalten, nur die üblichen Förmlichkeiten.

 

(Meet & Greet Festwiese Leipzig - Project Revolution 2011)

 

Der Konzerte waren unvergessliche Momente. Allein schon, die Bestätigungsmails zu erhalten, dass man beim M&G dabei sein kann, bringt den Kopf völlig durcheinander. Ich bin unendlich froh, dass ich diese Erinnerungen in meinem Herzen haben darf.

 

Wen kümmert es, wenn ein weiteres Licht erlöscht? Mich natürlich. Genau wie er gesungen hat. Gestern ist sein Licht erlöscht und für einige Zeit wird keine Sonne in mir scheinen. Er war mein helles Licht voller Gefühle jeder Art, der Stern, der jede Nacht an meinem Himmel steht. Er berührte die Herzen so vieler Menschen und schenkte Hoffnung. Auch mir. Es schmerzt, dass er das nie wieder können wird.

 

Du wirst immer in meinem Herzen sein, so viel sei versprochen.

 

In unendlicher Trauer

 

 

deine Nicky

21.7.17 09:42, kommentieren